Gegen den Linkgeiz

Bei Twitter wird sich in den letzten Tagen verstärkt gegen den Linkgeiz in der deutschen Bloggosphäre ausgesprochen. Heißt nichts anderes, als dass ein großer Teil von Blogs ausgehende Links mit dem Attribut „nofollow“ versieht und ihnen damit den „Saft“ raubt. Da Links auf andere Seiten aber im Allgemeinen als Empfehlung zu sehen sind, macht dieses Vorgehen wenig Sinn und dessen Begründung liegt meist in der falschen Annahme, dass sich das Ranking der eigenen Seite verschlechtern könnte.

Obwohl dieses Blog noch sehr jung ist, möchte ich dem Ruf gern folgen, nicht zuletzt da ich selbst Inhouse-SEO bin und natürlich mit der Szene sympathisiere. ;) Also ab heute nofollow-freie Kommentar-Links ab dem zweiten Kommentar (ein kleiner Ansporn muss schließlich sein)

Abschließend noch ein Link zu der Aktion gegen den Linkgeiz :)

Post to Twitter

Related posts:

  1. PageRank Update Juni 2009
  2. DoFollow-Backlinks von Google
  3. Umfrage: Eure Top 3 SEO/Web Experten
  4. Kriminelle Amazon Kunden?
  5. 30 deutsche SEOs als Simpson Figur

  • Danke für den Verweis auf meinen Blog. Ich denke, dass wir den richtigen Weg gehen, um eine wieder funktionierende Bloggosphäre aufzubauen. Denn fakt ist: Jeder Link bringt Traffic ;)

  • @SEO Monster: Traffic kommt auch über Nofollow Links ;) @Christoph: Es zahlt sich auf jeden Fall aus. Wer spammed kann über die IP gebannt werden und wer sich anständig verhält, wird umso lieber hier posten, wenn ihm ein dofollow Backlink winkt.

    Selbst wenn man die Kommentarlinks entwertet, so sollten im Artikel selbst auf jeden Fall die normalen Links dofollow sein. Links gelten als empfehlungen und wenn man sie für Menschen so setzt, dann sollten sie für Google auch so gesetzt werden. Außerdem mag Tante G keine Linksackgassen. ;)

  • sehe ich auch so !

  • Woran kann ich erkennen ob eine Website meine Links sperrt?

    Gruß, Andre

  • Indem du dir z.B ein Firefox-Plugin wie SeoQuake oder SearchStatus installierst und dir damit Links mit nofollow bzw. noindex hervorheben lässt. Gibt natürlich noch einige andere Sachen auf die zu achten ist. Hier ist ein schöner Beitrag dazu vom Bösen Seo. Lesenswert!
    Aber das mit den 2 Kommentaren für nen nofollow Link scheint ja schonmal zu funktionieren ;)

  • Guten Morgen,

    vielen dank für die schnelle Antwort und für die Tool Tipps. Ich werde die Plug Ins gleich mal testen.

    Na ja mit dem doppelpost ist nicht die feine englische Art schon richtig…

    Der oben genannte Beitrag ist wirklich interessant, wenn es dem eigenen PR nicht schadet warum werden einmal gesetzte Links dann überhaupt wieder Blockiert?
    Ich habe meinen Shop vor ein paar Wochen bei 20 Webkatalogen angemeldet und nur von einem einen Back link bekommen der nach ein paar Tagen auch wieder aus dem Google Index verschwunden ist.
    Grrrr. Wofür habe ich mir die Finger wund getippt?

    Hat Jemand eine Idee wie ich an ehrliche Backlinks komme (eine Möglichkeit habe ich ja nun gefunden -:)) ich will keine kaufen da das Google über kurz oder lang sowieso merkt. Der Linktausch macht momentan auch wenig Sinn da mein Shop PR0 hat werde ich wohl kaum interessierte Webmaster finden…

    Bist Du klein bleibst Du klein, schade eigentlich

    Gruß, André

  • Hi, es gibt auch einige Internetforen, wo die Links dofollow haben. Wenn Du einen Internetshop hast, und dazu themenrelevante Foren findest, dann kannst Du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen: Es gibt themenrelevante Backlinks und es gibt mit etwas Glück zielrelevanten Traffic, voraus sich der eine oder andere Verkauf ergeben könnte. Gruß, expertenpark

  • ich sehe es auch so. Linkgeiz macht das Netz kaputt… Für DoFollow! :)

  • In diesem Falle: Cheers! :O Werde mich gleich mal drum kümmern in meinen diversen Blogger-Blogs das Auto-Nofollow in den Kommentaren zu ändern.

  • der geiz kommt nicht von irgendwo. extrem viele seiten, von denen man ohne großen aufwand links bekommt, haben selbst alles auf nofolow (oder schlimmer; tiny urls) gestellt. erst muss man den juice irgendwo stressfrei (wichtig!) herbekommen, bevor man ihn abgeben kann.

  • John XXXX zu fragen was er uns sagen will ist wohl sinnlos…
    ich denke wegen solchen Spam Bots gibt es Nofallow, wer liest denn hier noch wenn alles voll mit nichtssagenden Floskeln von Maschinen ist.

    @ SEO Monster – bau eine Maschinen sperre ein und wirf John XXXX raus :-)

    Gruß, André

  • @SEO Monster? Du bist dir schon bewusst, dass er nicht der Betreiber dieser Seite ist? Und wegen unserem lieben Freund John XXXX…ich war die letzten 4 Tage getrennt vom Netz und konnte es erst jetzt entfernen. Aber jetzt ist ja alles wieder gut

  • Ich mag diesen Linkgeiz auch nicht und habe ihn nie befürwortet oder befolgt. Komischerweise nutzen die bekannten Blogs oft den No Follow, was ich echt schade finde. Wenn ich merke, dass ein Blog bewußt NO FOLLOW nutzt, dann neige ich schnell dazu diesen Blog nicht mehr zu lesen…

  • Ich halte von dem NoFollow Atribut sowieso nichts. Das ist der reinste quatsch, und seinen Sinn hat es ehrlich gesagt sowieso verfehlt.

  • @ zeejott
    Sorry war mir nicht bewusst,
    werde demnächst besser lesen :)

    Gruß, André

Trackbacks / Pingbacks